StartseiteSeite durchsuchenSeite empfehlenDruckenKontakt

Weskers Extra Report

Vorherige Seite

Weskers Extra Report

Ein interessantes Ereignis...

Bizarre Mordfälle haben sich kürzlich in einem abgelegenen Dorf in Russlands Kaukasus-Region ereignet.
Die Dorfbewohner dort behaupten lautstark, das legendäre Monster "Almas" sei wiederbelebt worden...
Diese Katastrophen-Szenerie lässt mich unweigerlich an die ersten bizarren Vorfälle in den Wäldern von Raccoon zurückdenken.

Drei Kilometer außerhalb des Dorfes steht eine alte Chemiefabrik aus der Sowjet-Zeit, deren Eigentumsrechte unseren Nachforschungen zufolge nun an eine prestigeträchtige europäische Adelsfamilie übergegangen sind.
Wie es scheint, sind dort vor fünf Jahren großflächige Bodenuntersuchungen mit Geldern aus dem Ausland finanziert worden.
Die geologischen Vermessungen ließen auf festes Grundgestein schließen, perfekt zur Errichtung einer bestimmten Art von Einrichtung.

Das Rätsel scheint gelöst zu sein.

Umbrella hat die der Zerstörung von Raccoon folgenden fünf Jahre hartnäckig überlebt. 
Obwohl sie für den Virus-Austritt verantwortlich gemacht wurden und ihre Aktienkurse abstürzten, behaupteten sie bei den Gerichtsverhandlungen, dass alles eine U.S.-Regierungsverschwörung war und erkämpften sich so erfolgreich einen Aufschub vor dem endgültigen Todesurteil. 
Es war Umbrellas Glück, dass sie von Anfang an in Absprache mit der Regierung standen.
Natürlich hat eine Nation Geheimnisse wie jeder andere auch, wenn sich der Staub erst einmal gelegt hat, und ihre Überlebenstaktik bestand darin, Zweifel in der Bevölkerung zu streuen, indem sie sich dem Gericht und den Medien in kleinen Stücken verkauften. 

Verrücktheit existiert in unterschiedlichem Maße und lauert auch in Menschen, Organisationen und Nationen.
In dieser Angelegenheit aber stand Umbrella für den absoluten Wahnsinn.

Es kommen wieder Lebenszeichen vom törichten Umbrella.
In Konfliktgebieten fangen B.O.W.'s an, Amok zu laufen. 
B.O.W.'s werden als Waffen geliefert.
Umbrella hat sich insgeheim neu organisiert und ein System zur Produktion von bioorganischen Waffen gegründet.
Und es sind Informationen eingegangen, dass sie Schiffe für den Transport betreiben.

Es ist Zeit. Sie wedeln mit dem T-Virus herum, kreieren Mutanten-Organismen und verkaufen sie.
Auch wenn es eine gewisse Anzahl an Ergebnissen geben sollte, ihre Vorstellung davon, nur ein bisschen mit dem Virus als Mittel zur Biowaffenherstellung herumzuspielen, wird sie eines Tages wieder auffliegen lassen.

Der Stein der Weisen gehört in die Hände eines wahrlich würdigen Alchemisten.
Jene, die unwürdig sind, mögen sich in aller Stille zurückziehen.
Ohne Zweifel, dieser Ort wird zum Schauplatz von Umbrellas Untergang werden.


 
Letzte Änderung: 04.08.2019 - 17:55:27 | von Sander Cohen | Drucken